Stoppt die illegale Massenmigration! Schwarz-Grün ruft Paderborn zum ,,sicheren Hafen” für Illegale aus.

Passend zur neuen Schlepper-Saison, in der das Erzbistum Paderborn mal wieder als “edler Spender” für das neue Schlepperschiff “Sea-Eye 4” fungiert, und aus der Portokasse mal eben 50.000€ bereitgestellt hat, läuten fast gleichzeitig auch bei der Paderborner Sozialistenkoalition aus Schwarz-Grün die Willkommensglocken für die selbsternannten “Flüchtlinge”, die des Öfteren eher als ‘Asyltouristen’ oder ‘Glücksritter’, bzw. rechtlich zutreffender als ‘Wirtschaftsmigranten’ bezeichnet werden müssten. [1]

Knapp sechs Jahre nach Merkels illegaler Grenzöffnung, bzw. der Einladung an den Rest der Welt, sich gemäß des Umsiedlungsprogramms der UN sich im Sozialsystem Deutschland gemütlich zu machen, gibt es immer noch Millionen Migranten weltweit, die nur auf die illegale Überreise nach Europa warten und sich sehr gut vorstellen können, am deutschen Wesen zu genesen. Wir machen ihnen insbesondere keinen direkten Vorwurf, diese Politik der Altparteien auszunutzen, unsere Fundamentalkritik geht in erster Linie an die hier schon länger auf Steuerzahlerkosten marodierenden Altparteienbuffetpolitiker.

Kirchenvertreter wie das Paderborner Erzbistum, Altparteien, samt ihrer Gewerkschaften, Flüchtlingsinitiativen, NGO-Schlepperbanden, Anti-Abschiebeanwaltschaft riechen doch nur die Umverteilung vom rechtmäßig erarbeiteten Steuergeld in die eigene Tasche, das allseits bekannte Schmiermittel jedes Champagner-Sozialisten der Asylbeuteschlepperlobby.

Die Ersatzreligion, die die Akteure der Asylbeuteschlepperlobby verbindet, ist bekanntlich das ‘Gutmenschentum’, das aus purer Dekadenz und Geltungssucht im Sinne des pathologischen Altruismus zu bezeichnen ist, der in der westlichen Hemisphäre eine gesellschaftliche Wohlstandsverwahrlosung par excellence darstellt und nichts anderes als eine absolute Irrfahrt einer sich selbst abschaffenden Kultur im Weltretterwahn ist.

Es geht dieser heiligen Vierfaltigkeit aus Sozialisten, samt ihrer willfährigen Medien, Kirchen und Gewerkschaften eben nicht um eine gute Realpolitik im Interesse der Paderborner Bevölkerung, allein daran zu denken, die Paderborner in der Zeit der von der Regierung verordneten Berufsverboten und Einsperrungen (Lockdown) zu unterstützen und Politik für den deutschen Souverän zu forcieren, gilt im buntesten Narrenhaus Europas namens Deutschland mithin als “rechtsextrem”.

Nein, diesen in der Kommunalwahl mit Pauken und Trompeten gewählten Politdarstellern geht es in ihrer bornierten Art und selbstgerechten Geltungssucht viel mehr darum sich in einer immer gottlos werdenden Zeit, sich moralisch, quasi ersatzreligiös, zur Gottheit, bzw. zum Über-Ich zu erheben, um nach gesellschaftlicher Anerkennung zu buhlen und die Steuermillionen sinnbildlich zu verbrennen.

Daran können sich die vielen tausenden Paderbornerinnen und Paderborner messen lassen, wenn sie zur nächsten Wahl gehen: Das Geld für die Passwegwerfer und Scheinasylanten, die über zig sichere Länder in den Sozialstaat ihrer Wahl marschierten und die Asylbeuteindustrie war auch in den größten von der Regierung durch ihre Lockdowntyrannei verusachten wirtschaftlichen Krisenzeiten da. Doch wo war das Geld für die vielen Einzelhändler, Gastronomen, Friseure, Fitnessstudios etc., die bis heute auf ihre Novemberhilfen warten?

Der Leistungsträger, das zum Steuerzahlvieh verkommene Subjekt der sozialistischen Einheitsparteienfront, ist eben ganz unten in diesem Staat angekommen! Doch so lange die Paderborner Politelite es wichtiger ist, sich als die Ghandis und die Mutter Teresas der Gegenwart zu inszenieren, anstatt vernünftige liberal-konservative Realpolitik zu forcieren, wird es sehr dunkel für die Zukunft des Wirtschaftsstandortes Paderborn und die Zukunft und den Wohlstand der vielen zehntausenden rechtstreuen Bügerinnen und Bürger werden.

Die Folgen der illegalen Massenmigration für die deutsche Bevölkerung ist zum Teil fatal. Sowohl wirtschaftlich als auch sozial. Plünderung des Sozialsystems sowie importierter Islamismus, mit all seinen Facetten wie Kulturchauvinismus, Sozialdarwinismus, Christenfeindlichkeit, Antisemitismus, Messergewalt etc.

Und natürlich gibt es neben diesen Folgen auch immer wieder Lichtblicke von wohl integrierten jungen Männern, die hier ihr Studium oder ihre Ausbildung anfangen und dieser Gesellschaft sehr viel zurückgeben und natürlich willkommen sind. Nur dafür muss die Spreu vom Weizen eben durch rigorose Abschiebungen von nicht asylberechtigten Illegalen folgen.

Die Liste von Merkels Politik der Schande für unser Deutschland ist und bleibt dennoch lang. Wir wissen bis heute nicht, wer hier nach Deutschland kommt, ob IS-Folterschergen, ehemalige Gefängnisinsassen, oder doch “nur” Glückritter?

An Paderborn ist die Blutspur der Massenmigration auch nicht vorbeigegangen, – oder können Sie sich noch an den Ehrenmord eines Syrers an seiner Ehefrau Ende 2020 erinnern, der seiner Frau die Kehle aufschnitt, weil sie sich von ihm trennen wollte? Oder Jugendgangs, die ein 11-Jähriges Kind zusammengeschlagen haben? Mobs die eine Frau bei der Zentralstation ohne Grund verprügelt haben? Vandalismus gegen eine Marienstatue im Kreis? Schusswaffengebrauch in Paderborn? Drogendealer aus Albanien, die als „Flüchtlinge“ eingereist sind und zuletzt von der Polizei hochgenommen wurden? Hat das alles mal wieder “nichts mit nichts” zu tun? [2]

Solange sich jeder bei der Identitätenfeststellung das Heimatland, das Alter und das Geschlecht sinnbildlich auswürfeln kann, ist diese illegale Massenmigration in die deutschen Sozialsysteme, die komplett gegen unser Grundgesetz vollzogen wird (Art. 16a (2)), absolut abzulehnen.

Unser AfD-Fraktionsvorsitzender Marvin Weber hat schon vor einem Jahr, in seiner Funktion als Stadtsprecher, vor der politischen Geisterfahrt des Paderborner Bürgermeisters Michael Dreier gewarnt, dass er sich nicht von der Schlepperindustrie vereinahmen lassen dürfe. [3]

Zum Vorhaben weitere Illegale nach Paderborn zu holen, sagt unser Fraktionsvorsitzender ganz klar:

,,Wir wissen, dass die schweigende Mehrheit, die die illegale Massenmigration in unser Land aus diversen Gründen ablehnt, sehr groß ist. Allerdings werden die Narrative von den Altparteienmedien und ihren sozialistischen Pseudo-Weltverbessererchreihälsen geprägt, deren Meinung in der Altparteienpresse und im Staatsfunk fast nur noch zu Geltung kommen, während sich der mündige, rationale denkende und skeptische Bürger immer mehr aus Angst mit seiner Meinung gesellschaftlich verstoßen zu werden, selbst zensiert.

Wir wollen keine Kinder mit Vollbart, grauen Schläfen und möglicherweise IS-Vergangenheit in Paderborn und auch sonst keine Asyltouristen auf Merkels Gnaden. Wer seine Zelte im sicheren Griechenland anzündet – und das gibt selbst die ökosozialistische Zeitung der Pseudointellektualität, die Süddeutsche zu -,[4] weil er wohl eine Villa mit Pool erwartet, aber ein Zelt im Matsch bekommen hat, und sich mit brachialer Gewalt den Weg ins allseits bekannte Sozialstaatsparadies “Germoney” ebnet, ist kein Flüchtling und war vermutlich auch niemals einer.

Wir werden als AfD-Fraktion alle uns zur Verfügung stehenden Mittel in Bewegung setzen, die Migration nach Paderborn einzudämmen und mittels kritischen Anfragen
die Rathauskoalition zur Veröffentlichung aller Daten und Fakten bewegen, sodass immerhin die Transparenz der desaströsen Politik von Schwarz-Grün jedem Bürger offenbart werden kann.

Die CDU ist in das Narrenschiff Utopia gestiegen mit dieser Koalition. Sie wird aus dieser politischen Geisterfahrt nicht mehr herauskommen. Anstatt Politik für die rechtschaffenen Bürgerinnen und Bürger Padeborns zu machen, die in Zeiten des Lockdowns in weiten Teilen vor den Trümmern ihrer wirtschaftlichen Existenz stehen, verteilt die bunte Vielfaltskoalition lieber das Steuergeld an den Rest der Welt, der noch nie ein Cent Steuern eingezahlt hat. Danach wird sich diese linke Merkel-CDU, die jedes konservative Traditions- und Heimatbewusstsein über Bord geworfen hat, bei den nächsten Wahlen messen lassen müssen.”

Ihre

AfD-Fraktion im Rat der Stadt Padeborn

Quelle:

1: https://www.erzbistum-paderborn.de/aktuelles/katholische-erz-bistuemer-unterstuetzen-seenotrettung/

https://www.katholisch.de/artikel/28522-drei-deutsche-bistuemer-spenden-erneut-fuer-seenotrettung

https://www.br.de/nachrichten/bayern/drei-erz-bistuemer-helfen-sea-eye-bekommt-125-000-euro,SNNqZoK

2: https://www.radiohochstift.de/nachrichten/paderborn-hoexter/detailansicht/mord-paderborn-sennelager-beziehungstat-spielte-sich-im-auto-ab.html

https://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/paderborn/22857646_Video-in-sozialen-Netzwerken-Polizei-sucht-maennlichen-Schlaeger.html

https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Paderborn/Paderborn/4278953-Kind-in-Schloss-Neuhaus-am-Montagabend-angegriffen-Paderborner-Polizei-sucht-Zeugen-Junge-11-von-Jugendlichen-niedergeschlagen-und-verpruegelt

3: https://www.afd-kv-paderborn.de/index.php/84-offener-brief-an-buergermeister-michael-dreier-die-illegale-migration-nach-paderborn-muss-gestoppt-werden-beenden-sie-ihre-politische-geisterfahrt

4: https://www.sueddeutsche.de/politik/moria-feuer-brandstiftung-1.5027699