Antrag: Beibehaltung der Schreibweise der Karl-Severing-Straße

Antrag der AfD-Fraktion auf Beibehaltung der Schreibweise der Karl-
Severing-Straße im Stadtbezirk Paderborn-Elsen mit „K“


Sehr geehrter Vorsitzender des Rates der Stadt Paderborn, Herr Bürgermeister Dreier,
die AfD-Fraktion im Rat der Stadt Paderborn stellt form- und fristgerecht folgenden
Antrag im Rat der Stadt Paderborn auf Beibehaltung der Schreibweise der Karl-Severing- Straße mit „K“ für den öffentlichen Teil der Tagesordnung der Sitzung am Donnerstag, den 29.09.2022 ab 17:00 Uhr im großen Sitzungssaal des Historischen Rathauses.


Antragstext des Beschlussvorschlages:
„Der Rat der Stadt Paderborn beschließt die Beibehaltung der Schreibweise der Karl-
Severing-Straße im Paderborner Stadtbezirk Elsen mit „K“.“

Begründung des Beschlussvorschlages:
Zur finanziellen und zeitlichen Entlastung der Anwohnerinnen und Anwohner der Karl-Severing-Straße im Paderborner Stadtbezirk Elsen sowie zur Wahrung des Status quo der vor-Ort-Schreibweise der Karl-Severing-Straße mit „K“ als für die chronisch klamme Paderborner Stadtkasse günstigste Alternative, beschließt der Rat der Stadt Paderborn sowohl bürgernah als auch eingedenk der bestehenden vor-Ort-Lebenswirklichkeit die Beibehaltung der Schreibweise der Karl-Severing-Straße mit „K“.

Die in der Presse bereits verlautbarten Hinweise der fachlichen Stellen der Paderborner Stadtverwaltung auf die der historischen Lebenswirklichkeit des Carl Wilhelm Severing entnommenen Schreibweise des ersten Vornamens alternativ mit „C“ oder „K“, dient dem originären Interesse der betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner an einer schnellstmöglichen Beilegung der Angelegenheit auf eine für sie zeit- wie geldlich vorteilhafte Weise und begünstigt die vernunft- wie lösungsorientierte Argumentation zugunsten des
beantragten Beschlussvorschlages.
Die breite Zustimmung zur beantragten Beibehaltung der Schreibweise der Karl-Severing-Straße mit „K“ dürfte den im Rat vertretenen Mandatsträgern der Konkurrenzparteien sicherlich gut zu Gesicht stehen.
Die Ablehnung dieser schnellen und für alle Beteiligten einfachsten, da aufwandsärmsten Lösung, wäre zweifelsohne ein Schlag ins Gesicht der betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner der Karl-Severing-Straße. Bedenken Sie dies bei Ihrer Entscheidung.

Vielen Dank.
Für die AfD-Fraktion im Rat der Stadt Paderborn
Ratsherr Alexander Lex
Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Rat der Stadt Paderborn